Personalisierte Behandlungen

Unser Lebenswandel kann die Haut stressen

Heutzutage hat unsere Haut manchen Stress zu ertragen: die alltäglichen beruflichen und privaten Herausforderungen sind höher als früher, Stress und Umweltbelastungen zeigen bei manchen Menschen unmittelbare Auswirkungen auf die Haut. Auch unser Lebenswandel steht uns ins Gesicht geschrieben. Ungeschützte Besonnung, Rauchen, Alkohol, ständiger Einsatz verschiedener Kosmetika gehören für viele zum gesellschaftlichen Leben dazu.

Ab etwa dem 30. Lebensjahr beginnt unsere Haut außerdem, die Neubildung von Stütz- und Bindegewebe zu verlangsamen. Zugleich werden vermehrt Fasern abgebaut und weniger Hyaluronsäure eingelagert. Die Haut wird schlaffer, ist nicht mehr prall, die ersten Fältchen entstehen. Spätestens jetzt denken viele an die ersten gezielten Maßnahmen zur Hautbehandlung.

Vorsorge ist so wichtig wie Nachsorge

Die Verbesserung des aktuellen Hautzustandes bezieht sich auf viele kosmetische Problemzonen: Rötungen, erweiterte Gefäße, Entzündungen, Mitesser, Pickel, Pigmentierungen, Tränensäcke, Falten oder Elastizitätsverlust. Und auch das Altern lässt sich nicht aufhalten. Nicht jeder Makel ist in einer Sitzung beseitigt. Aber wir haben die Erfahrung wie wir schnellstmöglich Resultate erzielen, die im Rahmen von Kuren von vier bis sechs Sitzungen noch deutlicher werden. Um Ergebnisse zu festigen, bieten wir Nachsorge an, die in einem 6-wöchentlichen Sitzungsrhythmus und über gezielte Heimpflegeanwendung erfolgen kann.

Wichtig ist uns vor allem auch die Prävention. Die Haut so lange wie möglich gesund und schön zu erhalten, auch wenn noch keine Veränderungen sichtbar sind, ist der beste Weg, aufwändige Behandlungen zu vermeiden. Sie haben nur diese eine Haut. Gehen Sie achtsam mit ihr um, sie ist nicht einfach austauschbar und lässt sich nicht verstecken.

Seiten: 1 2